Neuer und alter "König"

Wie schon seit 6 Jahren trafen sich die Kameraden der OVV Overijssel/NL und der RK Meppen zum diesjährigen Boßel-Turnier im Kameradschaftsheim "Wasserturm".

Nach allgemeiner Begrüßung bei einer Tasse Kaffee wurde unter lautem "Hallo" der Bollerwagen mit den entsprechenden Getränken und einigen kleinen Wurst- und Käsehäppchen beladen. Danach erfolgte die Einteilung in 3 Gruppen durch Ziehen von Startnummern 1 - 6 in verschiedenen Farben. Im Anschluss erfolgten noch die Gruppenfotos und los ging es in Richtung Herrenmühle. Bis hierhin hatte sich bereits die Gruppe "Weiß" mit 2 Punkten an die Spitze gesetzt. Eine der "wenigen" Pausen wurde zur Erinnerung des letztjährigen Höhepunktes beim Haus Nr. 25 eingelegt (Boßelkugel gegen Fensterscheibe). In Höhe des Möllersees ging es auf der Panzerstraße in Richtung Bauer Brümmer weiter. Wie aber schon in den letzten Jahren mussten wir auf halber Höhe wieder umkehren und zum Start zurück boßeln; denn hier erwartete uns bereits das leckere Grünkohlessen, auf das sich jeder schon freute. Vor dieser Gaumenfreude stand jedoch noch das Ausboßeln des diesjährigen Boßelkönigs. Unter großem Jubel gelang mit dem letzten Wurf des 1. Durchganges dem Kameraden Karl-Heinz Holtkamp das Ziel zu treffen. So konnten wir auch das im letzten Jahr gegebene Versprechen einlösen, keine Fensterscheiben zu demolieren, sondern für ein anderes Highlight zu sorgen. Dies haben wir eingelöst: Endlich haben wir wieder einen "Deutschen König" - wenn auch nur Boßelkönig. Boßelsieger wurde die Gruppe "Weiß" mit 5 Punkten vor den Gruppen "Rot" und "Blau". Unter großem Gelächter aller Teilnehmer gingen wir nun zum gemütlichen Teil über und freuen uns bereits jetzt auf das Boßeln in 2018.

Foto: J. Bradler