Feldwebel und Schirrmeister Hein Mayer

Am 19.03.2015 fand wieder einmal einer der Höhepunkte des 1. Quartals im Kameradschaftsheim „Wasserturm“ statt.

Seine Erlebnisse während des II. Weltkrieges trug der ehemalige Feldwebel und Schirrmeister Hein Mayer aus Wolfsburg so plastisch und realistisch vor, dass man meinte, selbst dabei gewesen zu sein. Er trug einige seiner eigenen Erfahrungen aus seiner Dienstzeit u.a. auch aus Stalingrad vor. Den jedoch interessanteren Part des Vortrages war der Zeit seiner mehr als 10jährigen Gefangenschaft in der ehemaligen UDSSR gewidmet, die er dank seiner Gewitztheit bis zu seiner Entlassung 1955 – trotz angeschlagener Gesundheit – relativ gut überstanden hat. Beeindruckt zeigten sich auch die niederländischen Kameraden der O.V.V. sowie die anderen eingeladenen Teilnehmer und Gäste über diesen sehr aufschlussreichen und informativen Vortrag.

Foto: J. Bradler