Gruppenfoto

Am 02. und 03.04.2016 hat die Marschgruppe der Reservistekameradschaft Meppen ihre Wanderung auf dem Bersenbrücker-Land-Weg mit der 3. und 4. Etappe fortgesetzt.

An der Wanderung unter der Führung von B. Mühlenstädt haben die Kameraden J. Bradler, D. Knoblauch, A. Konen, G. Kroner, T. Markus, B. Mühlenstädt, M. Mühlenstädt, R. Twenning und M. Wiesch teilgenommen.

Die 3. Etappe des Bersenbrücker-Land-Weges mit einer Länge von ca. 30 km führte von Berge über Hekese, Kettenkamp nach Nortrup (Kirchen, Wasserschloss Loxten). Von dort über den OT Farwick, Ankum (Artländer Dom) zum Tagesziel Holsten.
Das Wetter war uns bei der 3. Etappe wohl gesonnen, denn wir hatten gutes Wanderwetter.

Die 4. Etappe des Bersenbrücker-Land-Weges führte von Holsten nach Eggermülen weiter durch die Maiburg zur Sültemühle. Dann weiter durch den ehemaligen Standortübungsplatz „Fensterberg“ der Pommern-Kaserne in Fürstenau (heute genannt Fursten Forrest - vom 01. bis 09.1960 meine 2. militärische Heimat nach dem Standort Hannover) zum Tagesziel nach Settrup und hatte eine Länge von 29,0 km.
Das Wetter bei der 4. Etappe war, wie am Vortage, ideales Wanderwetter. Es hat zwar zwischendurch ein wenig genieselt, was uns aber nicht gestört hat.

Alle Teilnehmer erreichten die jeweiligen Tagesziele ohne Beschwerden.

Die Nachbereitung der beiden Etappen wurde nach der Rückkehr in Meppen im Kamerad-schaftsheim „Wasserturm“ durchgeführt.

Ein Teil unserer Gruppe in Aktion  Ein schöner Wegweiser

Foto: B. Mühlenstädt
Bild oben: Unsere Gruppe bei der Ankunft in Holsten.
Bild unten links: Ein Teil unserer Gruppe in Aktion.
Bild unten rechts: Ein schöner Wegweiser.